Alle Beiträge von Roland Höppener

Winterwanderung am Dreikönigstag

Sechs Familien, 21 Zweibeiner aus drei Generationen und drei Vierbeiner machten sich am Dreikönigstag, trotz widrigem Wetter auf zur Winterwanderung der Kolpingsfamilie. Von der Bültstiege ging es quer durch den Strubberhoek bis hinauf zum Waldschlösschen. Weder das kühle, feuchte Wetter, noch der aufgeweichte Boden schreckten die Wanderer ab. Besonders den kleinen Teilnehmer schien der Weg durch den Matsch gar nichts auszumachen. Sie genossen den gemeinsamen Gang durch die winterliche Natur und selbst die Kleinsten kamen nach zwei Stunden gut gelaunt am Waldschlösschen an. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann in der Dunkelheit zurück nach Hause. Vielleicht gibt es im nächsten Jahr auch mal Schnee zur Winterwanderung.

St. Martin in Laer 2018

Das Wetter hat es in diesem Jahr wieder gut gemeint mit den Kindern und Eltern, die am Sankt Martinsumzug am 10.11.2018 in Laer teilgenommen haben.

Nachdem St. Martin die Kinder mit seinem Pferd vom Henrich-Valck-Kindergarten abgeholt hat, ging es gemeinsam zur Pfarrkirche St. Bartholomäus. Dort erläuterte Pater Adalbert Mantubu den Kindern die Martinsgeschichte, gekrönt von einem Martinslied in französisch.

Traditionell setzte sich der Umzug nach dem kurzen Wortgottesdienst, unter Mitwirkung des Jugendblasorchesters, der Feuerwehr und des DRK in Richtung Rathausplatz in Bewegung, wo schon römische Soldaten am Lagerfeuer knobelten.

Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie führten dort die Geschichte von der Teilung des Mantels auf. Erstmalig in diesem Jahr, bot die Kolpingsfamilie auf dem Rathausplatz Würstchen, Saft und Glühwein für die Zuschauer an.

Ehre wem Ehre gebührt!

Ganz unbescheiden zeigen wir Euch hier ein Dankschreiben des Vereins Familien helfen Familien e.V. unter dem Dachverband des Kolpingwerks zu unserer Spende von € 700,- aus der Tannenbaumaktion. Wenn eine gute Tat gewürdigt wird, macht es nochmal so viel Spaß. Der Dank und die Ehre gebührt zum Einen allen Helfern der Tannenbaumaktion, sowie allen die uns mit Material und Zeit dabei unterstützt haben die Aktion durchzuführen. Den größten Dank richten wir aber an alle Laerer Bürger, die mit ihrer Spende für die Abholung des Tannenbaums ihren Beitrag dazu geleistet haben, dass sich auch Familien mit geringem Einkommen und oft hoher psychischer Belastung eine kleine, verdiente  Erholungspause leisten konnten. So geht Weihnachten! Vielen Dank Laer!

Und hier das Dankschreiben zum Nachlesen!